preloadingpreloadingpreloading
en
Startseite > Shows > Termine 2021 > HP Show Kehl

HP Show Kehl

Bericht Ergebnisse

 

Bericht:

Bericht zur High Point Show Nr. 3 in Kehl

Und so ging es letzten Samstag, den 3.7 auch schon wieder mit unsere zweiten Highpoint Show dieses Jahr dem
Ende zu. Mal wieder eine sehr gelungene Show, mit insgesamt 76 Starts. An dieeser Stelle schonmal ein großes Dankeschön an die Vorstandschaft und alle, die bei der Organisation ihr Engagement zeigten. Für die sehr guten Rinder, den sehr guten Boden und einfach alle erfüllten Rahmenbedingungen, die das Wochenende wieder zu einer gute Show werden ließ.
So jetzt beginnen wir mal …
die Herde wurde um 7:30 Uhr in die Arena gelassen, springend kam das Fleckvieh in die Arena… bereit für die 10 Pferd-Reiter-Kombinationen der Open. Unsere vierbeinigen Freunde mit Flecken, hatten sich es dann doch nochmal anders überlegt und machten es den Reitern schwer, viel Bewegungen von ihrem Pferd zu zeigen. Die am Anfangs so sprühende Energie, die die Rinder in die Arene springen ließ, fand dann doch schnell ihr Ende ;)
Jedoch gab jeder Reiter alles, um so viel wie möglich rauszuholen und durch Cleverness zu punkten. An die Spitze setzt sich das alteingespielte Team - Starter Nummer 3 - Sven Oser auf dem 18-jährigen Hengst Kit And Kaboonsmal im Besitz von Stefan Fuchs, mit einem Score von 73!!! Ein Punkt dahinter der 12-jährige Wallach The Big Spoon auch bekannt als ,,Löffel’’ geritten von Sasha Schwind mit einem Zähler von 72! Einen halben Punkt dahinter, wieder Sven, diesmal auf der 17-jährigen Kämpferstute, die mal wieder alles im Griff hatte, Lilly alias MK Lil Tronas Lass, im Besitz von der Hetzel-Grieser Partnership.

Weiter ging es dann, nach dem Rinderwechsel, mit der NonPro.
Alina Hetzel auf der Stute Lilly ging auf Nummer sicher und lieferte als erste Starterin einen soliden Ritt von 70 Punkten und setzte sich somit auf Platz 3. Auf Platz 2, mit einem 71er Score, Sasha Schwind auf ihrem Löffel, der diesesmal jede kleinste Möglichkeit gesucht hat um sich in den Boden reinzulöffeln, auch wenn es davon nicht viele gab. Gary Jamgotchian, auf seiner kleinen Powerstute Little Too Sly, fanden definitiv mehr Möglichkeiten und nutzten diese …sie setzten sich mit 72 Zählern auf Platz 1! Herzlichen Glückwunsch!

Direkt im Anschluss waren die Jugendreiter am Start
Es gingen diesmal wieder 6 Pferd-ReiterKombis an den Start. Auf Platz 3 Chuck Simen, der aufjedenfall der eyecatcher der Youth war, auf dem Wallach Catchoo und in der Germany Wertung, Sasha Schwind auf der 4-jährigen Stute Bambi mit einem 68er Score. Mit einer 70 und somit auf Platz 2, Jette Jürgensen auf ihrem Big Jim alias American cat Beauty. Auf Platz 1 setzte sich Sasha Schwind, auf The Big Spoon, mit ihrer zweiten 72 an diesem Tag!

Damit es dann auch schon mit der LAE 5-7 open weiter gehen kann, erfolgte nochmal ein Austausch unserer gefleckten Vierber.
Der Gewinner Sven Oser, erritt sich mit der Stute SDP Just My Cat eine 72 und rollte somit als letzter Starter das Feld von hinten auf. Er gewann vor Ute Holm, die auf Magic Smart Dragon, im Besitz von Meiko Spitzenberger. Dieses Paar erreichte einen Score von 71 Punkten und überließ sich somit selbst, dieses Mal auf American Cat Beauty Platz 3, mit 70
Zählern.

Direkt im Anschluss ging es dann weiter mit der 25.000 NH
In dieser Klasse gingen 7 Pferd-Reiter-Kombinationen an den Start. Erste Sterterin, Ute Holm auf Wild at Dawn im Besitz von Carl Wüst, blieb bis zum Schluss an der Spitze und gewann mit 71 Punkten. Gefolgt von der 17-jährigen Stute Pistols litte Oak, die somit ihren ersten Start nach der Babypause hatte. Mit einer soliden 70 machte sie sich, zusammen mit ihrer Reiterin Sasha Schwind, den 2. Platz sicher. Sven Oser auf dem Hengst Kit And Kaboonsmal, erritten sich Platz 3.

Nach dem dann wieder die Rinder ausgewechselt wurden ging es dann weiter mit der 15.000 Ltd AMA.
Vorletzter Starter, Daniel Hanser überzeugte den Richter auf seinem Pferd Badgers not Playin, er erhielt eine 71 und machte sich somit den Sieg sicher. Er ließ die vierte Starterin Alina Hetzel, auf MK Lil Tronas Lass mit 70 Zählern auf Platz 2 rutschen. Duka Branko Darko setzte sich bei dem etwas sturen 14-jährigen Jack Cat Dual Pep durch und
erritt mit einer 66 zusammen mit Meiko Spitzenberger auf Magic Smart Dragon, die mit ihren geschmeidigen Turns die Arena verzaubte, auf Platz 3.

Nach einem weiteren Rinderwechsel, ging es dann auch schon weiter mit der 6-Pferd-Reiter-Kombinationen besetzte Ltd 5000 NH.
Diese Klasse ist mal wieder ein Paradebeispiel dafür, wieviel ein halber Punkt manchmal ausmachen kann.
Mit einer 69,5 setzte sich Ute Holm-Schäuble auf Wild at Dawn auf Platz 3. Sven Oser, bei seinem ersten Start auf Athena Hickory Cat, erritt eine 70 und machte sich somit Platz 2 sicher. Der Sieg ging an Ute Holm-Schäuble, auf dem Pferd Magic Smart Dragon mit einem Score von 71. Der 7-jährige Wallach ist im Besitz von Meiko Spitzenberger.

Kommen wir nun zu der Klasse mit den größten Starterzahlen auf diesem Turnier, der Ltd 2000 AH
14 Pferd-Reiter-Kombinationen gingen hier an den Start. Auf Platz 3 Darko Branko Duka, auf seinem 14-jährigen Wallach Jack, auch bekannt als Jack Cat Dual Pep, der es manchmal schon faustdieck hinter den Ohren hat und es seinem
Reiter dadurch um so schwerer macht. Aber Darko setzt sich durch und bekommt einen Score von 69,5. Knapp darüber, auf Platz 2, lieferte Meiko Spitzenberger auf seinem Magic Smart Dragon einen soliden Ritt und bekam somit einen Score von 70. Startnummer 6 zeigte was Frauenpower ist und übertrumpfte die zwei Herren mit einem Score von 71 Punkten. Claudia Gutzeit auf dem Pferd Catchoo, der sich im Besitz von Ingo Simen befindet.

Somit kommen wir jetzt auch zur letzten Klasse des Tages, der Buckle Class.
In dieser Klasse gingen 10 Pferd-Reiter-Kombinationen an den Start, von denen 5 in die Wertung eingeflossen
sind. Auf Platz 3, die altbekannte Stute Powder Puff Bob, geritten von Anja Ranz und im Besitz
von Ingo Simen. Dieses Paar verlor leider ein Rind und konnte somit nur noch einen Score von 64
Punkten erzielen..Zwei Punkte mehr und somit Platz 2, erzielten Julia Schaefer und der Stute Doc Nubbins Queen.
Und auf Platz 1, Mark Hempel auf der Stute Pistols Little Oak, mit einem Score von 67 punkten. Die beiden hatten somit ihre erstes Turnier erfolgreich absolvierten..

Nun war auch dieses Turnier schon wieder vorbei aber das nächste stan ja schon direkt vor der Tür. Der Bericht für die Highpoint Show in Marl folgt dann bald :)
Lg Sasha

Ergebnisse